Algerian Solitaire

Über Algerian Solitaire

Algerian Solitaire ist ein Ableger des berühmten Solitär Spiel von Microsoft Windows. Die neue Spielvariante bringt frischen Wind und etwas mehr Herausforderung. Wieder kommen die 4 Farben Pic, Kreuz, Herz und Karo vor. Gespielt wird mit 2 Kartenspiele, sodass jede Karte zweimal vorkommt.

Das Kartenlayout und die Spielweise wurde hier etwas verändert. Es gibt ein Extraplatz für die Karten, die nach Farbe und in ab- sowie aufsteigender Reihenfolge geordnet sind. Wenn die Karten nur kurzweilig umverlegt werden, geschieht dies in dem Tableau. Was ebenfalls neu ist, dass immer 6 Reservekarten bereits offen liegen.

Insgesamt ist dieses neue Spiel sehr ansprechend, die Spielweise interessant und kann es auf jeden Fall mit Spider Solitär aufnehmen.

Spielanleitung für Algerian Solitaire

Spielziel: Ordnen Sie bitte alle 104 Karten in die richtigen Reihenfolge und nach richtiger Farbe. Da jede Karte 2 Mal vorkommt, müssen Sie einmal von König bis Ass und einmal von Ass bis König sortieren.

Spiellayout

Das Layout ist in 3 Bereichen eingeteilt.

Basisstapel: ganz oben

Im oberen Bereich kommen die Basisstapeln hin, d.h. alle Karten, die nach Farbe und Ordnung sortiert werden. Auf den ersten vier Plätzen sortieren Sie die Karten bitte von Ass bis König und auf den nächsten vier Plätzen von König bis Ass.

Talonstapel (Stapel mit verdeckten Reservekarten)

Links neben den Basisstapeln befindet sich der Talon mit den verdeckten Reservekarten. Als Reservekarten nennen wir alle Karten, die nach dem austeilen noch übrig bleiben.

Ablagestapel: mittleren Bereich

Im mittleren Spielfeld werden die Karten nur vorläufig umverlegt bzw. abgelegt. Deshalb nennen wir diesen Bereich Ablagebereich und hier kommen die Ablagestapeln hin. Zu Beginn des Spiels werden 12 Karten in 8 Reihen nebeneinander verteilt.

Stapel mit aufgedeckten Reservekarten: unteren Bereich

Im unteren Spielfeld sehen Sie 6 offene Karten. Diese Karten gehören zum Reservekarten. Unter jeden der 6 offenen Karten befinden sich weitere 6 Karten. Sie können diese Reservekarten direkt in die Basisstapeln ordnen oder Sie können auch diese auch zunächst in die Ablagestapeln ablegen.

Wie wird gespielt?

Grundsätzlich sollten Sie damit beginnen, die Karten in den Ablagestapeln zu sortieren und umzuverlegen. Du kannst hier immer eine Karte mit einem niedrigeren Wert auf eine Karte mit einen um 1 höheren Wert ablegen. Die Farbe muss aber stimmen. D.h. Herz auf Herz, Pik auf Pik usw. Es ist aber im Ablagebereich nicht zwingend notwendig bereits von König bis Ass zu sortieren. Doch in diesem Bereich können Sie nur absteigend sortieren!

Asse und Könige können sie direkt in die Basisstapeln sortieren sowie alle weiteren Karten, die als nächstes kommen. Du kannst jederzeit die Karten, die sich bereits in den Basisstapeln befinden, wieder in die Ablage zu holen.

Nehmen Sie auch die Reservekarten von unten mit ins Spiel. Sie können die Reservekarten auf die Ablagestapel oder direkt auf die Basisstapeln ablegen. Was aber nicht geht, ist eine Karte auf die Reservekarten abzulegen.

Wenn es keine Zugmöglichkeiten mehr gibt, können Sie auf den Talon klicken, um dir neue Reservekarten austeilen zu lassen.

Machen Sie so weiter bis alle Karten inklusive der Reservekarten in der richtigen Reihenfolge und in der richtigen Farbe in den Basisstapeln geordnet werden.

Spielempfehlung der Redaktion

Hat Ihnen das Solitär Spiel auf algerische Art gefallen? Wollen Sie noch mehr Solitär Spiele spielen? Dann versuchen Sie es doch mit mit Spider Solitär und Spider Solitaire 2. Beide Spiele sind Vorgänger von Algerian Solitär. In diesen Spielen gibt es keinen Basisbereich. Alle Karten werden direkt im Ablagebereich geordnet. Es gibt auch keinen eigenen Bereich für die Reservekarten. Stattdessen werden die Reservekarten direkt auf die Ablagestapeln verteilt. Probiere die Spiele am besten einfach aus, um dir ein Bild zu machen.

Viel Erfolg beim Spielen!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*